ZurckTermine - Neues - Autorin - Galerie - Impressum
Fantasy - Himmel Hölle Welt - Humor - Kinder - Krimi - Papierschnipsel - Romane - Sachbuch
 

 

Die Autorin    
   
    Leben  
 

 

LenaKlassen In Bielefeld habe ich Literaturwissenschaft, Anglistik und Philosophie studiert. Dort habe ich eine Zeitlang in einer Kellerwohnung gelebt, die einem Geigenbauer gehörte. Welche Schranktür man auch öffnete − überall kamen Geigen zum Vorschein.
Zwischendrin geheiratet. Mehr oder weniger mit meiner kleinen Tochter auf dem Schoß (und nein, sie war kein ruhiges Kind) habe ich über phantastische Literatur promoviert − gerade rechtzeitig fertig, bevor unser Sohn auf die Welt kam.
Mit meiner Familie lebe ich in einem kleinen weißen Haus mit einem großen Garten − unser Mini-Bauernhof mit Hühnern, Meerschweinen und einer quirligen Katzenbande − im ländlichen Westfalen.
Wer ich bin? Eine tee- und schokoladensüchtige Büchergenießerin und Geschichtenerfinderin. Ich liebe selbstgemachtes Eis. Ich liebe spannende Romane, in denen feuerspeiende Drachen vorkommen. Ich liebe es, Lavendel zu pflanzen und meine Kräuter dort wachsen zu lassen, wo sie eigentlich nicht hingehören (z.B. in den Terrassenfugen). Ich liebe es, viele Fragen zu stellen. (Das kommt halt davon, wenn man Philosophie studiert hat). Manche Fragen kommen übrigens auch anderen Leuten vernünftig vor. Was ist der Sinn des Lebens? Wieso kann ich nicht Geige spielen? Wie sollte man mit Menschen am Ende und Anfang des Lebens umgehen, mit behinderten Ungeborenen oder lästigen Erbtanten? Gibt es eine Seele? Warum heißen fast alle Katzen Felix? Wie wäre es, jemand anders zu sein? Oder ein anderes Gesicht zu haben? Wie wäre es, wenn ... So entstehen Geschichten.
Und wie viel Schokolade braucht man, um einen Roman zu schreiben?

 
    Schreiben  
 

 

Geschrieben habe ich eigentlich schon immer ...
Seit 1996 wurden in verschiedenen Zeitschriften und Anthologien Kurzgeschichten und Gedichte veröffentlich. 2001 erschien mein erster Roman, "Der Todesadler" im BMV Burau Verlag - allerdings nicht der erste Roman, den ich geschrieben habe. Den habe ich mit zwölf begonnen, meine Heldin war eine tapfere Indianerin. Der zweite Roman, mit dreizehn in Angriff genommen, spielte in einer Welt voller zauberhafter Wesen. Man könnte sagen, das Erfinden von Fantasy-Welten ist eine alte Angewohnheit von mir ... und nach wie vor das Genre, in dem ich mich am wohlsten fühle.
Eine typische Frage aus meinem Bekanntenkreis: Schreibst du gerade was? Dann lächle ich meistens: Natürlich! Manchmal erzähle ich dann, worum es gerade geht und bin gespannt auf die Reaktion. Manchmal mache ich ein kleines Geheimnis draus.

 
     
     
       
 
ZurckTermine - Neues - Autorin - Galerie - Impressum
Fantasy - Himmel Hölle Welt - Humor - Kinder - Krimi - Papierschnipsel - Romane - Sachbuch